Waidhofen

Zeit für Familie / Für ein gutes Leben

Am 1. September fand der 2. ÖGB Waldviertel Radwandertag entlang des Thayataler Radweges statt. Die Veranstaltung stand ganz unter dem Motto Zeit für Familie / Für ein gutes Leben. Trotz schlechtem Wetter kamen einige Teilnehmer zum Radeln, um gemeinsam ein Zeichen gegen den 12h-Arbeitstag und gegen die 60h-Arbeitswoche zu setzen. Die Tour ging vom Bahnhof Dobersberg bis nach Slavonice, wo eine kleine Jause eingenommen wurde und schließlich wieder retour nach Dobersberg. 

 thumb GB Radwandertag Foto1
thumb GB Radwandertag Foto3
thumb GB Radwandertag Foto5

2. ÖGB Waldviertel Rad-Wandertag

Die Strecke geht wieder entlang des Thayataler Radweges. Abfahrt vom Bahnhof Dobersberg. Fahrradtour bis Slavonice, dort gibt es die Möglichkeit sich mit einer Jause zu stärken. Anschließend wieder Rückfahrt nach Dobersberg. Fahrradverleih möglich: Bitte hierfür um Anmeldung bis spätestens 1 Woche vor der Veranstaltung, mit Angabe von Name & Körpergröße.
Preis € 14,-/Rad.
Anmeldungen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. 0664 614 50 66

thumb OEGB Radwandertag 2018 HP

Veranstaltung Datenschutz

Am 17.04.2018 fand in der AK Niederösterreich, Bezirksstelle Waidhofen/Th ein Vortrag für BetriebsrätInnen und Personalvertreter zur neuen Datenschutz-Grundverordnung (Rechtswirksamkeit 25.05.2018) statt. Diese Veranstaltung fand großes Interesse und es nahmen rund 90 InteressentInnen daran teil. Der Referent und Datenschutzexperte Thomas Riesenecker-Caba von der Forschungs- und Beratungsstelle Arbeitswelt (FORBA) erläuterte die Bestimmungen im Betrieb, aber auch in welchem Ausmaß diese Bestimmungen auf das Privatleben Auswirkungen haben beim Nutzen von Social Media!
 DatenschutzWT2
 thumb DatenschutzWT1

Bezirkskegeln der AK Waidhofen/Th

67 Personen aus den Betrieben Pollmann, TE-Connectivity, Testfuchs und Pensionisten der VIDA waren heuer bei den Bezirkskegelmeisterschaften im Jugendgästehaus in Raabs mit dabei.
Organisiert hat diese Veranstaltung wie immer bravourös ÖGB-Pensionisten Vorsitzender Ernst Litschauer und die Siegerehrungen wurden durch BZST-Leiter Christian Hemerka, KRin Michaela Schön und KR Andreas Hitz vorgenommen!

AKKegeln

Faire Arbeit 4.0 – Waldviertler Betriebsräte diskutierten

„Sei dabei – es geht um nichts weniger als deine Zukunft“ – so hieß es vor kurzem in Waidhofen an der Thaya. Als Veranstalter lud der ÖGB die Betriebsräte und Gewerkschaftsmitglieder aus dem Waldviertel im Rahmen eines Worldcafés in die Arbeiterkammer nach Waidhofen/Thaya ein. Ein Abend, bei dem ein zukunftsweisendes Thema, nämlich die Digitalisierung der Arbeitswelt, im Fokus stand.

Selbstfahrende, automatisierte Autobusse im öffentlichen Straßenverkehr, eine digitale Währung, mit der man reale Waren und Dienstleistungen beziehen kann, Crowdworking als neue Arbeitsform und Roboter, die in der Alten- und Krankenpflege eingesetzt werden – Aussagen, die zum Nachdenken, Reflektieren und Plaudern einladen, denn jeder Einzelne ist sowohl beruflich als auch privat von der Digitalisierung betroffen. Kein Wunder also, dass knapp 96 Betriebsräte die Chance wahrnahmen, um an der Diskussionsveranstaltungen „Faire Arbeit 4.0“ teilzunehmen. Der Ablauf des Worldcafés war so geregelt, dass es pro Tischreihe einen Themenbereich gab: Arbeit 4.0, Fair teilen 4.0 und Mitbestimmung 4.0 – mit Hilfe von Fragestellungen und vorgegebenen Aussagen wurden eifrige Diskussionen geführt - die Ideen und Meinungen wurden auf einer beschreibbaren Tischmatte festgehalten. Nach 20 Minuten wurden immer wieder die Plätze gewechselt, sodass alle Teilnehmer zu jedem Bereich ihre Meinung abgeben konnten. Die Unterlagen und die Tischverantwortlichen blieben am Platz und am Ende wurden die Ergebnisse kurz präsentiert. Als Chancen wurden unter anderen die Entstehung neuer Berufssparten und die bessere Kommunikationsmöglichkeiten zwischen Betriebsräten und Mitarbeitern genannt. Gefordert wurde ein Recht auf bezahlte, betriebliche Weiterbildung, mehr Reparieren statt Wegwerfen und die kostenlose Nutzung des Internets. Als Gefahren und Risiken wurden „der gläserne Mensch“, die Gefahren eines Überwachungsstaates, Cyberangriffe und das Aussterben ganzer Berufssparten genannt.

In anderen Bundesländern gibt es noch bis November die Gelegenheit bei einem ÖGB Worldcafé mitzumachen (mehr unter http://www.arbeitfairgestalten.at/ ). Von den Teilnehmern aus dem Waldviertel gab es durchwegs positives Feedback, die Betriebsräte sahen durch diese Veranstaltungen eine Chance ihre Zukunft aktiv mitzugestalten, denn die Ergebnisse und Ideen dieser Diskussionsabende werden bis nach oben getragen: Beim ÖGB-Bundeskongress im Juni 2018 wird die digitalisierte Arbeitswelt als Schwerpunktthema im Mittelpunkt stehen und die gewonnen Erkenntnisse aus den Diskussionsveranstaltungen ausführlich behandelt.

Foto: Christian Biegler

World-Cafe Waidhofen-1

Betriebsratswahl bei Reißmüller Bau

 Reissmüller BRWahl2017

v.l.n.r. Klaus Bittermann, Franz Bittermann, Andi Hitz,
Roland Böhm, Gerhard Stark

99% Zustimmung für Franz Bittermann und sein Team!

Andreas Hitz, Fachsekretär in der Gewerkschaft Bau Holz: "Ein klares Zeichen für hervorragende Betriebsratsarbeit, wünsche dem Team viel Kraft, Erfolge sowie Ausdauer für die nächsten 5 Jahre."

Aufgabenteilung im Betriebsrat:
Vorsitzender: Franz Bittermann (Vestenpoppen)
Stellvertreter: Klaus Bittermann (Waldberg)
Kassier: Gerhard Stark (Vitis)
Schriftführer: Roland Böhm (Hollenbach)

PROGE-Regionalvorstand tagt in der Firma TE-Connectivity

Bei der letzten Sitzung des Regionalvorstands Waldviertel/Donau ging es besonders um die Lage der Beschäftigten in den Betrieben. Die Betriebsräte berichteten über die Arbeitsbedingungen, Auslastung und voraussichtliche Entwicklungen.
Das Klima wird in vielen Produktionsstätten den KollegInnen gegenüber immer kälter, obwohl sich die wirtschaftliche Lage bei den meisten stark gebessert hat. Obwohl Rekordumsätze und -ergebnisse geschrieben werden, kommen die Menschen immer mehr unter Druck.
In den klassischen „Metaller“-Betrieben liegt der Mindestlohn bereits über den € 1.500,- aber speziell im Textil-, Agrar- und Gewerbesektor ist Nachholbedarf gegeben. Die Vorstandsmitglieder sprachen sich dagegen aus, dass Mindestlohnerhöhung gegen Arbeitszeitverlängerung getauscht werden soll.
Die Hardliner der Industriellenvereinigung sollen endlich zugeben was sie wirklich wollen – die schrittweise Abschaffung der Überstundenzuschläge. Bereits jetzt kann im Betrieb rund um die Uhr gearbeitet werden. Bereits jetzt kann 12 Stunden gearbeitet werden.
Was sie wirklich wollen ist das die Leute GRATIS arbeiten sollen. Nicht mit uns!

Bei der anschließenden Werksbesichtigung konnten sich die KollegInnen von der fachlichen Kompetenz und der Einsatzbereitschaft der Mitarbeiter der Firma TE-Connectivity überzeugen. Danke an die BR-Vorsitzende Karin Meier und ihrem Stellvertreter Michael Demmer für die interessante Führung.

 PROGE RV TE 1
 Am Bild von links: Michael Demmer (BRV-Stv TE), Michaela Haidvogl (PROGE), Franz Friedrich (VÖST), Markus Zehethöfer (Kugler), Gerald Hiesinger (MUT), Gerhard Hofstetter (VÖST), Günter Manfred (Radlberger), Günter Werneth (Haas), Günter Fellner (Haas), Joachim Studeregger (PROGE), Erwin Böck (Egger), Christine Plak (LIDI), Karin Meier (BRV-TE), Magdalena Aigelsgeiter (PROGE), Erich Macho (PROGE), Walter Ölzant (Eaton), Andrea Roiß (LIDI), Willi Löffler (Pensionistenvertreter), KR Werner Müller (Eaton), Karl Holas (Waku), Manfred Hiesinger (Pensionistenvertreter), Gerhard Glatz (Agrana), Günther Ehegartner (Pollmann).

65er für Rudolf Holczmann

Rudolf Holczmann, langjähriger Funktionär in der Gewerkschaft Bau Holz ist "65 Jahre" alt.
Als Gratulanten seitens der Gewerkschaft stellten sich Landesvorsitzender KR Karl Votava sowie Fachsekretär KR Andi Hitz ein und wünschen dem Kollegen Holczmann alles Gute zu seinem Geburtstag und weiterhin viel Kraft und Engagement für diese Bewegung.


65er Holzmann_GBH

Neues aus der Gewerkschaft BAU-HOLZ

Unterstützung

Günther Schwinghandl (Mitglied in der Gewerkschaft Bau Holz) musste in letzter Zeit schwere familiäre Rückschläge verkraften. Aus dem Fond „für in notgeratene Bauarbeiter" konnte GBH Fachsekretär Andi Hitz dem Kollegen finanziell unter die Arme greifen.

thumb Schwinghandl GBH

Schneerosen-Rallye 2017 Bezirk Waidhofen/Th.

Die Arbeiterkammer NÖ war einer von vielen Sponsoren dieser Veranstaltung im Bezirk Waidhofen/Th. Im Auftrag von unserem Präsidenten Markus Wieser wurde unser AK-Bezirksstellenleiter Christian Hemerka und unser Kammerrat Andi Hitz, Fachsekretär der Gew. Bau-Holz, entsendet an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Das fabelhafte Frühlingswetter lockte weit über 5000 Zuschauer an.

thumb Schneerosen Rallye 2017 GBH

Geschenk an LBS

GBH Regionalsekretär Andreas HITZ – übergab einen Tischtennis-Tisch an die LANDESBERUFSSCHULE SCHREMS. Fachlehrer Markus FUCHS als Instruktor, OSR Dir. Gertrude MAREK und die spielbegeisterten Schüler freuen sich darüber sehr und bedankten sich herzlich.

thumb lbs schrems GBH

 

Gewerkschaft Bau-Holz dankt für langjährige Mitgliedschaft

Karl Votava, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Bau Holz NÖ und Zentralbetriebsrat der Firma Leyrer+Graf sowie Fachsekretär Andi Hitz bedankten sich bei Kollegen Hermann Faltin, Kl. Ruprechts für die langjährige Treue zur Gewerkschaftsbewegung. In seinen Dankesworten erinnerte Votava an das fast 150 jährige Bestehen der Gewerkschaft Bau Holz sowie an die zahlreichen Errungenschaften, wie die Sozial- Kranken- und Unfallversicherung, der 38-Stundenwoche, die Einführung der Bauarbeiter-Urlaubskasse. Hitz: „Wir sind nur so stark wie die Anzahl unserer Mitglieder! Deshalb gilt unser besonderer Dank und Hochachtung dem Kollegen Faltin für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Gewerkschaft!“

thumb ehrung leyrer GBH

Gesundheitstruck unterwegs im Waldivertel

Nach dem Motto „eine Viertelstunde für eine bessere Lebensqualität“ gastierte der Gesundheitstruck der AK und des ÖGB Anfang Februar bei der Straßenmeisterei Dobersberg und der Firma ProPet in Gastern. Das kostenlose Angebot gibt in kurzer Zeit einen schnellen Überblick über den Gesundheitszustand, so kann der Blutdruck gemessen, Blutwerte analysiert, die Wirbelsäule vermessen, ein Hörtest durchgeführt werden und noch vieles mehr.

thumb Strassenmeisterei Dobersberg Gesundheitstruck

thumb ProPet Gastern Gesundheitstruck

Roland Strohmayer (Betriebsleiter-Straßenmeisterei), Andreas Hitz (AKNÖ-Kammerrat), Tatjana Lanc (AK-Waidhofen/Thaya), Kurt Goldnagl (Feuerwehrkommandant Dobersberg),
Franz Eggenhofer (Personalvertreter-Straßenmeisterei Dobersberg),
Reinhold Schneider (ÖGB-Sekretär)

Werner Müller (AKNÖ-Kammerrat),
Andreas Hitz (AKNÖ-Kammerrat),
das Team des Gesundheitstrucks und
Mitarbeiter der Firma ProPet

Waidhofen-ÖGB-Urgestein wurde geehrt

Eine Arbeitswelt, die von Schnelllebigkeit und Kurzfristigkeit geprägt ist, in der es eher die Ausnahme ist, lange in ein und derselben Position, geschweige denn im selben Unternehmen zu bleiben, ist es umso willkommener, wenn es dennoch langjährige Dienstjubiläen zu feiern gibt. Diesen besonders erfreulichen Anlass gab es nun für den ÖGB: Roswitha Lindley erhielt Ende Dezember eine Ehrung für 40 Jahre im Dienste des ÖGB. AK-Bezirksstellenleiter (Waidhofen/Thaya) Christian Hemerka, GBH-Sekretär Andreas Hitz und ÖGB-Sekretär Reinhold Schneider überreichten im Namen der AK und des ÖGB eine Urkunde und ein Präsent (Foto unten).
Roswitha Lindley trat ihren Dienst für den ÖGB am 12.7.1976 an und betreute nicht nur das ÖGB-Sekretariat in Waidhofen an der Thaya, sondern auch zeitweise die Region Weinviertel West (Hollabrunn, Korneuburg). Mit großem Engagement, viel Herzlichkeit und Hilfsbereitschaft hatte sie nicht nur für Mitglieder der Gewerkschaft ein offenes Ohr, sondern war auch eine verlässliche Stütze für ihre Kolleginnen und Kollegen. 2016 ging sie nun in den wohlverdienten Ruhestand. Der ÖGB und die AK Waidhofen/Thaya sagen Danke und gratulieren herzlich zu dieser besonderen Auszeichnung!

 thumb Ehrung RoswithaLindley

BR-Wahl bei ALPLA-Waidhofen geschlagen!

Alpla BR 1
Am Foto von links: BRV Michael Dangl, Schriftführerin Heidi Gutekunst, Kassier- & Schriftführer Stv. Jacqueline Dangl, Kassierin Michaela Zotter, Erich Macho, BRV-Stv. Mario Pischinger.

Beim Waidhofner Kunststoff-Erzeuger ALPLA-Waidhofen GmbH stellte sich BRV Michael Dangl mit seinem runderneuerten Team zur Wiederwahl. Am 12. Und 15. November gingen schichtübergreifend die 109 Kolleginnen und Kollegen zur Urne. Um beim vollkontinuierlichen Schichtbetrieb allen die Teilnahme zu ermöglichen kamen auch Wahlkarten zum Einsatz.
Bemerkenswert ist, dass mit 82,6 % Wahlbeteiligung und 97,8 % gültigen Stimmen gegenüber der letzten BR-Wahl vor 4 Jahren mehr als doppelt so viele Kolleginnen dem Betriebsrat das Vertrauen aussprachen.

Bei der konstituierenden Sitzung am Dienstag dem 29. November übernahm Dangl wieder den Vorsitz im gemeinsamen Betriebsrat der Arbeiter und Angestellten. Neu im Team BRV-Stv. Mario Pischinger, Schriftführerin Heidi Gutekunst und Betriebsrätin Jacqueline Dangl.

PRO-GE-Sekretär Erich Macho, der die Wahl begleitete, gratulierte dem neugewähltem Betriebsratsteam zum tollen Ergebnis und freut sich auf eine weitere gute Zusammenarbeit.

Ab dem 9. Oktober arbeiten Frauen in Niederösterreich 84 Tage gratis

Damit schließt sich die Schere binnen eines Jahres nur um einen Tag.

22,9% Prozent beträgt der durchschnittliche Einkommensunterschied zwischen Frauen und Männern in Niederösterreich – bei Vollzeitarbeit! Das bedeutet, dass ein Mann schon am 9.Oktober so viel verdient hat, wie eine Frau in einem ganzen Jahr. In Zahlen ausgedrückt, sind das im Schnitt um 11.500 Euro weniger Verdienst. Im Vergleich zu 2015 hat sich die Einkommensschere in Niederösterreich um EINEN Tage geschlossen, ein beschämendes Zeugnis für Niederösterreich.
Behalten wir dieses Tempo bei, werden unsere Urenkelinnen in 84 Jahren vielleicht gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit erreicht haben.

Für ÖGB Regionalfrauenvorsitzende der Region Waldviertel Nord, Gabriela Frantes, spielen dabei vor allem zwei Faktoren eine Rolle. Der hohe Anteil an Teilzeitbeschäftigung und die oftmals fehlenden ganztägigen Kinderbetreuungsplätze. „Das eine bedingt das andere. Ohne ganztägige Kinderbetreuung kann man nicht Vollzeit arbeiten.“, so Frantes. Wichtig wäre daher, dass die Anzahl der Krippenplätze ausgebaut wird und dass der Besuch eines ganztägigen Kindergartens kostenfrei wird.

Anfang Oktober informierten die ÖGB Frauen von Waldviertel Nord und Süd sowie GewerkschafterInnen mit Verteilaktionen von Taschentüchern & Gewinnspielkarten über den Equal Pay Day in den Geschäften und auf öffentlichen Plätzen in Heidenreichstein, Waidhofen/Thaya, Zwettl und Horn. 

 thumb Equal Pay Day Heidenreichstein thumb Equal Pay Day Waidhofen
 thumb Equal Pay Day Zwettl 1 thumb Equal Pay Day Horn 3

 

AK/ÖGB Familienfest in Waidhofen/Thaya

Über 2.000 Gäste nutzten am 30.7. die Gelegenheit und besuchten das Familienfestevent am Volksfestgelände. Ein Feuerwerk an Spiel, Spaß und Spannung wurde den Kindern durch die kidsMANIA Smiley-Tour geboten. Zahlreiche Besucher von jung bis alt zeigten sich über das vielfältige Angebot begeistert, beidem für jeden etwas dabei war. Action und Fun gab es nicht nur bei den überdimensionalen Hüpfburgen, sondern auch beim Schwerelosigkeitssimulator, Bungee-Trampolin und Kletterturm. Auch der Eintritt in das Freibad war an diesem Tag frei, was viele gleich für eine erfrischende Abkühlung nutzten. Zudem gab es Hundesportvorführungen, eine Modellflugshow, Oldtimerpräsentation und verschiedene Sportturniere. AK Niederösterreich Präsident und ÖGB Niederösterreich Vorsitzender Markus Wieser zeigte sich erfreut über die vielen Besucher: „AK und ÖGB bewegen Niederösterreich - das sagen wir nicht nur, wir tun es auch. Mit unseren Festen für die Familien zeigen wir, dass wir für die Familien ein verlässlicher und kompetenter Partner in der Arbeitswelt und in der Freizeit gleichermaßen sind.“ Perfekt organisiert und ausgeführt war nicht nur die Bewirtung, sondern auch das Informationsangebot der einzelnen Gewerkschaften und befreundeten Organisationen. - Wir freuen uns auf eine Fortsetzung auch nächstes Jahr wieder im Waldviertel!

Alle Fotos zu dem Event:
Fotos Familienfest

 28075727524 dbf8e055c2_h