Das Weihnachtsgeld machte der ÖGB des Bezirks Horn zum Thema seiner heurigen Weihnachtsaktion.

Deshalb veranstalteten die Mitglieder des ÖGB-Regionalvorstandes und ÖGB Regionalsekretär Franz Steindl ein Gewinnspiel in Horn und Zwettl. Um auf die Tatsache hinzuweisen, dass das Weihnachtsgeld nicht von Gesetz aus geregelt ist, sondern jährlich mit den Kollektivverträgen verhandelt wird, musste eine Gewinnfrage beantwortet werden. Diese Frage lautete: Wer erkämpft jährlich das Weihnachtsgeld? Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen hatten die Möglichkeit unter drei Antworten die richtige  zu finden. Die vorgegebenen Antworten waren: Das Christkind,  der Weihnachtsmann oder die Gewerkschaft. Zu gewinnen gab es einen Ausbildungsgutschein vom BFI im Wert von 150 €, einen XXXLutz-Gutschein im Wert von 100 €, einen Reisegutschein der Firma Kerschbaum im Wert von 70 € und einen Tageseintritt in die Therme Loipersdorf. Die Gewinner und Gewinnerinnen werden in den nächsten Tagen verständigt.

weihnachtsgeld hornzwettl1_2016 

weihnachtsgeld hornzwettl2 2016

  weihnachtsgeld hornzwettl3 2016

ÖGB NÖ VO AK Präsident Markus Wieser unterwegs im Waldviertel

Zum Betriebsbesuch fand sich AK Niederösterreich-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser bei Fa. Herka in Kautzen ein. Der Produzent von Handtüchern und Frottier-Wäsche besteht seit 1927 und ist einer der „Hidden Champions“ in der Region. Die feinsten Hotels auf der Wiener Ringstraße wie das Hotel Bristol, und die größten Krankenhäuser in Wien (AKH, Wilhelminenspital, SMZ Ost) setzen allesamt auf die gefertigten Handtücher aus dem Waldviertel. „Jeder Handgriff sitzt, hier agiert ein perfekt eingespieltes Team“, so Wieser. An diesem Tag führten auch Direktor Johann Deinhofer und Stellvertreterin Margareta Süß den AK-Präsidenten durch das Landespflegeheim in Schrems, wo man sich besonders Menschen annimmt, die an Demenz erkrankt sind. „Jeder, der durch seinen besonderen Einsatz bedürftigen Menschen ein Lächeln auf die Lippen zaubert, verdient höchste Anerkennung. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Haus leisten großartige Arbeit“, zeigte sich Wieser begeistert. Mit vielen Mitarbeitern kam der Präsident auch bei der Firma Janetschek ins Gespräch. Der Druckspezialist für Magazine, Bücher und andere Druckprodukte setzt bei seinen Produkten auf Genauigkeit bis ins letzte Detail und beste Umweltstandards. Die „Öko-Kompetenz“ zeichne das Unternehmen aus, wie Geschäftsführer Christian Janetschek erläuterte.

 

 

 

thumb PräsidententagJanetschek 2016 2

Am Foto v. l.: Werner Müller, Ing.Christian Janetschek,  ÖGB Regionalsekretär Reinhold Schneider, ÖGB VO AK Präsident Markus Wieser, Bernhard Sommer, AK-Bezirksstellenleiter Gmünd Michael Preissl, AK-Bezirksstellenleiter Waidhofen/Thaya Christian Hemerka, Pro-Ge Sekretär Erich Macho

 thumb Präsidententag Herka 2016

AK Niederösterreich-Präsident Markus Wieser,
Herka-Geschäftsführer Thomas Pfeiffer,
ÖGB-Regionalsekretär Reinhold Schneider

 

thumb Präsidententag Landespflegeheim 2016

Am Foto: Dir.Stv. Margarete Süß und Direktor Johann Deinhofer gemeinsam mit AK Präsident Markus Wiesern und Mitarbeitern der Küche im Landespflegeheim Schrems

BR-Wahl bei ALPLA-Waidhofen geschlagen!

Alpla BR 1
Am Foto von links: BRV Michael Dangl, Schriftführerin Heidi Gutekunst, Kassier- & Schriftführer Stv. Jacqueline Dangl, Kassierin Michaela Zotter, Erich Macho, BRV-Stv. Mario Pischinger.

Beim Waidhofner Kunststoff-Erzeuger ALPLA-Waidhofen GmbH stellte sich BRV Michael Dangl mit seinem runderneuerten Team zur Wiederwahl. Am 12. Und 15. November gingen schichtübergreifend die 109 Kolleginnen und Kollegen zur Urne. Um beim vollkontinuierlichen Schichtbetrieb allen die Teilnahme zu ermöglichen kamen auch Wahlkarten zum Einsatz.
Bemerkenswert ist, dass mit 82,6 % Wahlbeteiligung und 97,8 % gültigen Stimmen gegenüber der letzten BR-Wahl vor 4 Jahren mehr als doppelt so viele Kolleginnen dem Betriebsrat das Vertrauen aussprachen.

Bei der konstituierenden Sitzung am Dienstag dem 29. November übernahm Dangl wieder den Vorsitz im gemeinsamen Betriebsrat der Arbeiter und Angestellten. Neu im Team BRV-Stv. Mario Pischinger, Schriftführerin Heidi Gutekunst und Betriebsrätin Jacqueline Dangl.

PRO-GE-Sekretär Erich Macho, der die Wahl begleitete, gratulierte dem neugewähltem Betriebsratsteam zum tollen Ergebnis und freut sich auf eine weitere gute Zusammenarbeit.

Adventkalender für Lehrlinge

 

Am 04.11.2016 verteilte der Betriebsrat und der Jugendvertrauensrat der Firma EATON den Lehrlingen im Zuge der Weihnachtsgeldkampagne Adventkalender. Die Lehrlinge wussten natürlich bereits, dass nicht das Christkind bzw. der Weihnachtsmann das 14. Gehalt bringt, sondern die Gewerkschaft dafür zuständig ist. Diese Infos werden ja jedes Jahr bei der gemeinsamen Sport- und Bildungswoche erarbeitet!! Getreu unserem Leitsatz: Nur gemeinsam sind wir stark!!
Auch der Betriebsrat und Jugendvertrauensrat der Firma Pollmann gaben bei einer Verteilaktion die Kalender an die Lehrlinge weiter und informierten über das Weihnachtsgeld.

 9b AdventkalenderVerteilaktion_Eaton2016_2
 thumb 9a AdventkalenderÖGJ Pollmann

Franz Redl für Lebenswerk geehrt

Betriebsräte „Vor den Vorhang“ hieß es Anfang November bei der Preisverleihung des Betriebsräte-Awards im Arbeitnehmer-Zentrum in St. Pölten. BetriebsrätInnen benötigen ein umfangreiches betriebswirtschaftliches und arbeitsrechtliches Wissen, müssen rhetorisch stark sein und sind häufig nicht nur Anlaufstelle bei Problemen im Betrieb, sondern haben auch ein offenes Ohr für private Sorgen und Ängste ihrer KollegInnen. Oftmals gehen ihr Engagement und ihre Leistungen weit über die normale Arbeitszeit hinaus. Der Betriebsräte-Award ist ein Zeichen des Dankes und der Wertschätzung an die Leistungen von PersonalvertreterInnen und BetriebsrätInnen.

Franz Redl, Betriebsratsvorsitzender des Landesklinikums Zwettl wurde aufgrund seines unermüdlichen Einsatzes für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Er engagierte sich in den letzten 30 Jahren unentwegt für die Anliegen seiner KollegInnen und erlangte somit großes Vertrauen unter der gesamten Belegschaft. Als ehem. ÖGB Vorsitzender der Region Waldviertel Süd und als Vorsitzender der Fachgewerkschaft GÖD in Zwettl sowie als NÖ Kammerrat fungierte er auch in diesen Funktionen als wichtiger Partner auf interessenspolitischer Ebene.

 BRAward RedlFranzAuszeichnung1

Betriebsräte „Vor den Vorhang“ hieß es Anfang November bei der Preisverleihung des Betriebsräte-Awards im Arbeitnehmer-Zentrum in St. Pölten. BetriebsrätInnen benötigen ein umfangreiches betriebswirtschaftliches und arbeitsrechtliches Wissen, müssen rhetorisch stark sein und sind häufig nicht nur Anlaufstelle bei Problemen im Betrieb, sondern haben auch ein offenes Ohr für private Sorgen und Ängste ihrer KollegInnen. Oftmals gehen ihr Engagement und ihre Leistungen weit über die normale Arbeitszeit hinaus. Der Betriebsräte-Award ist ein Zeichen des Dankes und der Wertschätzung an die Leistungen von PersonalvertreterInnen und BetriebsrätInnen.

Franz Redl, Betriebsratsvorsitzender des Landesklinikums Zwettl wurde aufgrund seines unermüdlichen Einsatzes für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Er engagierte sich in den letzten 30 Jahren unentwegt für die Anliegen seiner KollegInnen und erlangte somit großes Vertrauen unter der gesamten Belegschaft. Als ehem. ÖGB Vorsitzender der Region Waldviertel Süd und als Vorsitzender der Fachgewerkschaft GÖD in Zwettl sowie als NÖ Kammerrat fungierte er auch in diesen Funktionen als wichtiger Partner auf interessenspolitischer Ebene.

Mitgliederehrungen der PRO-GE

Am 24.11.2016 fanden die Jubilar Ehrungen der Produktionsgewerkschaft im Gasthaus Krupik in Steinbach statt. Ortsgruppen-Vorsitzender Werner Müller begrüßte unter den zahlreichen Gästen auch die Regionalsekretäre Erich Macho und Joachim Studeregger sowie zahlreiche Betriebsräte. Werner Müller berichtete, dass die schwer erkämpften Metaller-Kollektivverträge wieder erfolgreich von der Gewerkschaft abgeschlossen worden sind und diese richtungsweisend für alle Arbeitnehmer in ganz Österreich sind.

18 KollegInnen konnten für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt werden, 6 für 40 Jahre und eine Kollegin und ein Kollege sogar für 60 Jahre Treue zur Gewerkschaftsbewegung. Dank und Anerkennungs-Urkunden nebst Ehrengaben wurden den Jubilaren überreicht. Eine interessante Replik über die Errungenschaften der Gewerkschaften in den letzten 6 Jahrzehnten rundeten den Abend ab. Mit einem gemeinsamen Abendessen in gemütlicher Atmosphäre fand der Tag einen schönen Ausklang. Alle Bilder unter https://1drv.ms/f/s!AidoG-zhGoH82VpPjGSjs21azkyV.

 Pressefoto