Verteilaktionen zum Equal Pay Day

Frauen in Niederösterreich immer noch unterbezahlt - ÖGB-Frauen wollen Equal Pay Day am 31. Dezember!

Verpflichtende Frauenförderung in großen Betrieben, einen Ausbau der ganztägigen Kinderbetreuung und einen Mindestlohn von 1.700 Euro brutto bei Vollzeitarbeit fordern die ÖGB NÖ Frauen. Mit diesen Vorschlägen sagen sie den dramatischen Einkommensunterschieden zwischen Männern und Frauen den Kampf an. Satte 20,4 Prozent verdient eine Frau in Niederösterreich weniger als ihre männlichen Kollegen. Immerhin 10.800 Euro hat eine Frau in Niederösterreich am Ende des Jahres weniger im Börsel, als ihre männlichen Kollegen. Anlässlich des „Equal Pay Day“ machten die ÖGB Frauen im Waldviertel in den Einkaufszentren darauf aufmerksam, dass niederösterreichische Männer an diesem Tag schon so viel verdient haben, wie Frauen in einem ganzen Jahr.

 thumb GBFRAUEN EqualPayDayHorn

ÖGB Regionalsekretär Waldviertel Süd Franz Steindl
mit BR Sabine Neunteufl

 thumb GBFRAUEN EqualPayDayW4Nord

In der Region Waldviertel Nord informierten Melitta Biedermann, Sabine Draxler, KR Michaela Schön, Gabriela Frantes
mit Enkerl Nico, Jasmin Schön und Karin Meier

 thumb GBFRAUEN EqualPayDayZwettl

Doris Hofmann, Gabriele Dastel, Martina Weiss und Franz Steindl

ÖGB Regionalvorstandssitzung bei Fa. Agrana

Um 18 Uhr fand in Gmünd eine erweiterte ÖGB Regionalvorstandssitzung der Region Waldviertel Nord statt. Ca. 30 TeilnehmerInnen nahmen an der Werksbesichtigung und der anschließenden Sitzung teil. Neben einem interessanten Einblick in den Arbeitsablauf der Fa. Agrana gab es noch einen Film über die Geschichte und die verschiedenen vielfältigen Arbeitsabläufe im Betrieb. ÖGB Regionalvorsitzender Günther Ehegartner leitete die Sitzung – diskutiert wurde unter anderem über die Gefahren des 12h-Arbeitstages sowie die aktuellen KV-Verhandlungen. Im Anschluss hielten seitens der NÖ GKK Harald Strasser und Georg Einzinger einen Vortrag über Rehabilitationsgeld und Case Management.

 20180925 211515
 20180925 183739

 

Aktion zu Schulstart

Die ÖGB Frauen der Region Waldviertel-Süd machten zum Schulstart auf die zusätzlichen Probleme aufmerksam, die der 12-Stunden-Tag in sich birgt: zu wenig Ganztagsbetreuungsplätze, verkürzte Ruhezeiten, weniger Einkommen, …
 thumb GB Frauen W4 Süd 2
 thumb GB Frauen W4 Süd 1

 

Zeit für Familie / Für ein gutes Leben

Am 1. September fand der 2. ÖGB Waldviertel Radwandertag entlang des Thayataler Radweges statt. Die Veranstaltung stand ganz unter dem Motto Zeit für Familie / Für ein gutes Leben. Trotz schlechtem Wetter kamen einige Teilnehmer zum Radeln, um gemeinsam ein Zeichen gegen den 12h-Arbeitstag und gegen die 60h-Arbeitswoche zu setzen. Die Tour ging vom Bahnhof Dobersberg bis nach Slavonice, wo eine kleine Jause eingenommen wurde und schließlich wieder retour nach Dobersberg. 

 thumb GB Radwandertag Foto1
thumb GB Radwandertag Foto3
thumb GB Radwandertag Foto5

Ö3 Disco in Langschwarza

Die Gewerkschaftsjugend war auch bei der Ö3 Disco in Langschwarza mit dabei. Verlost wurde von AKYoung ein Bluetooth Lautsprecher. Auf dem Foto der Gewinner Fabian Möslinger, Jugendvertrauensrätin Kerstin Dornhackl, Thomas Süss von der Freiwilligen Feuerwehr Langschwarza, Ö3 DJ Marco Jägert und KR Werner Müller.
 b6b34e62-78da-4036-8e5a-aa67d5b5cce9